1. Goethe und das Geld. In: PERSPEKTIVEN, Zeitschrift für Wissenschaft, Kultur und Praxis der Universität Witten/Herdecke, Nr. 28/März 1992, S. 36 ff

  2. Geld und Gold - Wirtschaftliche Wertschöpfung und gesellschaftliche Sinnfindung im Geldwesen. In: GOETHEANUM Nr. 9/1999, S. 153 ff

  3. Das Eigenkapital im Spiegel der Bilanz. In: Bilanzierung und Besteuerung der Unternehmen. Hrsg. Von Jens Poll. Festschrift für Herbert Brönner. Stuttgart 2000, S. 109 ff

  4. Schule und Wirtschaft. In: KIESTEICHENTE 2/2000 vom 26.06.2000, S. 21 ff

  5. Was heißt „Altern des Geldes“? In: GOETHEANUM Nr. 23/1981 und Nr. 24/1981, S 183 ff

  6. Geld ist ein soziales Gestaltungsmittel. In: WELEDA-Nachrichten Heft 211, Michaeli 1998, S. 13 ff

  7. Unternehmensverfassung und Bewusstsein – Hochschule als Konstitutionselement sozialer Gebilde. In: Die DREI 5/2000, S. 43 ff

  8. Lebensgesten der Zeitkultur, I, – Ware, Arbeit, Kapital als Lernfeld der Schule? In: ERZIEHUNGSKUNST 12/1998, S. 1376 ff

  9. Was ist Kapital - wie lernen wir es verstehen? In: Die DREI 4/1997, S. 336 ff

  10. Elemente einer Neubestimmung des Geldes und ihre Bedeutung für die Finanzwirtschaft der Unternehmung (Diss.). Freiburg i. Br. 1958, erw. Auflage Heidelberg 1971

Zurück