20.09.2005

B-01-11 Preis, Einkommen, Steuer - anthroposophische Perspektiven zu Ökonomie und Ethik. In: Ökonomie und Ethik. Moral des Marktes oder Kritik der reinen ökonomischen Vernunft. Hrsg. Christian Matthiessen, Freiburg i. Br. 1990, S. 97 ff.

Der Wertschöpfungsprozess  - nicht in der "Abrechnungsrichtung" vom Produzenten zum Abnehmer verfolgt, sondern rückwärts vom Abnehmer zum Wertschöpfungsursprung -  zeigt die zugleich mit ihm vollzogene Einkommensbildung. Jeder Umsatz  - als Geldzufluss erfasst -  ermöglicht die Einkommensbildung der Vorstufen des Wertschöpfungsprozesses. Dies ergibt ein Bild der Lebenslagebezüge der Menschen in den Wertschöpfungs- und (gegenläufigen) Geldprozessen.

zum Artikel